[ "Bio-Pioniere aus dem Markgräflerland" ]

Jacoby GmbH

Streuobstwiesen mit ihrem Baumbestand und Artenreichtum gehören zu Baden wie die Säfte von Jacoby. Frisch aus der Natur gelangen sie direkt zum Verbraucher.

Vor 90 Jahren begann die Geschichte der Saftkelterei Jacoby. Emil Jacoby sen., der Gründer, setzte schon damals auf biologisch angebaute Rohware aus Eigenanbau. Diesem Ansatz sind die nachfolgenden Generationen treu geblieben. In den vergangenen Jahrzehnten wurde daher der eigene landwirtschaftliche Betrieb auf 250 ha erweitert, wo Äpfel, Birnen, Pflaumen und Kirschen biologisch-dynamisch angebaut werden. Darüber hinaus verarbeitet der Betrieb auch beträchtliche Mengen des in der Region angebauten Obstes zu Saft. 

In puncto Verarbeitungsqualität setzt die Jacoby Kelterei seit vielen Jahren und mit hoher Kompetenz vornehmlich auf Direktsäfte, welche im Gegensatz zu den meist handelsüblichen Konzentratsäften völlig naturbelassen sind und ohne Zucker und Konzentratzusatz abgefüllt werden. Jährlich werden rund 30.000 Tonnen heimische Früchte, darunter auch viel Obst von Streuobstwiesen, verarbeitet und ca. 35 Mio. Flaschen und Weichpackungen abgefüllt und vertrieben. 

All diese langjährigen Qualitätsanstrengungen sowie das konsequente Bestreben, möglichst viele Arbeitsgänge vor Ort selbst durchzuführen (vom Anbau bis zur Verarbeitung), haben sich gelohnt: So wurde die Firma Jacoby für ihre hervorragende Qualität bereits mehrfach mit dem Bundesehrenpreis des Landwirtschaftsministeriums ausgezeichnet. 

Jacoby GmbH

Jacoby-Weg 1
79424 Auggen

Telefon 07631 1802-0
Telefax 07631 1802-50

info@jacoby.de
www.jacoby.de